Bei einem Darlehen für die Baufinanzierung gibt es verschiedene Möglichkeiten

Bei einem Darlehen für die Baufinanzierung gibt es einige Punkte zu beachten. Der Grundstein für eine solide Baufinanzierung ist ein umfassender Vergleich der Zinssätze. Da ein Darlehen für die Baufinanzierung meist eine längere Laufzeit hat, machen hier geringe Zinsunterschiede schon eine enorme Ersparnis aus, die sich bis zu mehreren zehntausend Euro erstrecken kann. Für einen optimalen Zinsvergleich stehen im  Internet viele Vergleichsrechner zur Verfügung. Man kann sich aber auch an einen unabhängigen Finanzierungsmakler wenden. Im besten Fall hat dieser Makler bis zu 100 deutsche Banken im Angebot und kann so das Beste und günstigste Darlehen für die Baufinanzierung ermitteln.

Um einen günstigen Zins für seine Baufinanzierung zu bekommen, sollte man auch etwas Eigenkapital mitbringen. Ideal sind 20 – 40 Prozent des Objektwertes. Dadurch kann man der Bank mehr Sicherheiten anbieten und die Zinsen werden günstiger. Wer kein angespartes Geld zur Verfügung hat, der kann auch auf verschiedene Förderprogramme zurückgreifen. Zum Beispiel werden die kfw-Förderprogramme von fast allen Banken als Eigenkapital akzeptiert. Die kfw-Bank bietet vom Eigenheimprogramm über energieeffizientes bauen einige Förderprogramme zu sehr guten und günstigen Konditionen an. Wer solche Programme nutzt, verringert die Summe des Darlehens, welches er von der Bank benötigt. Da im Moment die Zinsen sehr günstig sind, macht es durchaus Sinn, dieses Darlehen dann auf eine möglichst lange Laufzeit abzuschließen. So kann man sich gute Zinsen auf eine lange Zeit sichern und dadurch dann auch besser planen. Wer sich für eine Volltilgung entscheidet, hat zwar eine höhere monatliche Belastung, weiß aber auch, dass sein Darlehen für die Baufinanzierung mit dem Ende der Laufzeit abbezahlt ist, und man in einem schuldenfreien Eigenheim wohnen kann.

Da viele Banken inzwischen ein sehr breites Angebot an Baufinanzierungen anbieten, sollte man auch die Möglichkeit einer Sondertilgung mit einkalkulieren. Oft sind Sondertilgungen von bis zu 5 Prozent in den Angeboten miteinkalkuliert. Das hat den Vorteil, dass man jedes Jahr bis zu 5 Prozent der Darlehenssumme an die Bank zusätzlich zurückzahlen kann. Gerade wenn man am Jahresende vom Arbeitgeber eine Provisionszahlung oder Sonderzahlung zu erwarten hat, kann man diese Option nutzen und so sein Darlehen für die Baufinanzierung schneller zurückzahlen. Auch ein Wechsel bei der Tilgung ist bei vielen Anbietern kostenlos möglich. Wenn man also mehr Geld zur Verfügung hat, kann man durch die Erhöhung der Tilgung sein Darlehen auch schneller zurückzahlen. Bei einem Tilgungswechsel sollte aber gewährleistet sein, dass die höhere monatliche Belastung kein Problem ist.

Informieren Sie sich deshalb vorab über die verschiedenen Möglichkeiten einer Baufinanzierung. Die können Sie z.B. über den Ratgeber Baufinanzierung der Firma Immowelt machen